Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


videoprogramme

Video


Avidemux

Avidemux ist eine freie, unter der GPL veröffentlichte Videoschnittsoftware für Computer mit den Betriebssystemen Linux, BSD, Mac OS X und Windows. Das Projekt stellt eine im Funktionsumfang vergleichbare, teilweise sogar umfangreichere Alternative zu anderen nichtkommerziellen Videobearbeitungsprogrammen wie beispielsweise VirtualDub oder AviSynth dar und ist als solches das meistverbreitete freie Programm seiner Art. So unterstützt das Programm im Gegensatz zu VirtualDub OGM- und MPEG-4-Dateien nativ.

Camorama

Camorama kann Bilder von einer Webcam aufnehmen, sowohl einzeln als auch in zeitgesteuerten Intervallen.

DVBCut

Dvbcut ist ein Qt-Programm mit dem man bestimmte Teile eines MPEG-Transport-Streams - wie man ihn per DVB empfängt - auswälen und speichern kann. Es verwendet eine „keyhole surgery“ Methode, bei der der größte Teil der Frames unverädert bleibt und nur die Frames neu berechnet werden, bei denen der Schnitt erfolgt, so dass wieder eine gültige MPEG-Datei entsteht.

DVDStyler

DVDStyler ist eine plattformübergreifende kostenlose DVD Authoring-Applikation für Erstellen von professionell aussehenden DVDs. Sie ermöglicht nicht nur Brennen der Video-Dateien auf eine DVD, die auf jedem handelsüblichen DVD-Player wiedergeben werden kann, sondern auch auf einfache Art und Weise individuelle DVD-Menüs zu erstellen. Es ist eine Open Source Software und ist völlig kostenlos.

Imagination

Mit Imagination können Sie auf einfache Weise eine Dia-Schau erstellen. Für die Präsentation stehen über 60 Übergangseffekte zur Verfügung, die bei Bedarf auch zufällig ausgewählt werden können, es lassen sich Textanimationen hinzufügen. Auch kann die Dia-Schau in andere Formate wie OGV Theora/Vorbis, FLV und 3GP (für Handys) exportiert werden.

MediaInfo

Abspiel- und Verarbeitungsprobleme von Videodateien kann man mit MediaInfo auf den Grund gehen. Das Programm kennt Standard-Formate wie AVI, WMV, QuickTime MOV, Real Media und DIVX. MediaInfo gibt Auskunft über die wesentlichen Parameter aller verwendeten Audio- und Videoformate. Meist lässt sich daran erkennen, warum sich eine Datei abspielen lässt, eine andere aber nicht.

MyMencoder

MEncoder wird vom MPlayer-Team entwickelt und ist eines der mächtigsten Werkzeuge für die Umwandlung von Videoformaten unter Linux. Das Programm läuft über die Kommandozeile. Anwendungsbeispiele:

  • Umwandlung eines Videoformates in ein anderes Videoformat
  • Rippen und umwandeln von DVDs und Video-CDs
  • Rippen von Untertiteln einer DVD
  • Rippen einer Audiospur
  • Aufzeichnung von TV-Sendungen über eine TV-Karte
  • Umwandeln von Videos in Format für Playstation Portable (PSP)
  • Video-CD aus einzelnen Bildern erstellen
  • Reskalierung von Filmen
  • Drehen (normal/hochkant)

PCLOS FLV/MP4 Player

Der Player spielt alle FLV Dateien ab, die man mit Hilfe von verschiedenen Download-Anwendungen von Youtube oder anderen Video Seiten herunterladen kann. Eingelesen werden FLV, MP4, WEBM und AVI Dateien. Es können jedoch keine Videos heruntergeladen werden. Highlights des Players sind das Laden von Standard Verzeichnissen, anlegen und öffnen von Playlisten, sowie das konvertieren zu MP3, OGG, WMA, WAV und FLAC.

QMPlay2

QMPlay2 ist ein Video- und Audio-Player. Es können alle FFmpeg, libmodplug (einschließlich J2B und SFX) unterstützten Formate abgespielt werden. Er unterstützt auch Audio CD, Raw-Dateien, Rayman 2 Musik und Chiptunes und enthält einen YouTube Browser.

UMPlayer

UMPlayer ist ein schlanker Mediaplayer. Das kompakte Multitalent spielt fast alle bekannten Audio- und Videodateien ab. Insgesamt werden mehr als 250 Formate unterstützt, eine Liste aller unterstützten Formate und Files finden Sie auf der Herstellerseite. Audio: AAC, AC3, AIFF, APE, DTS, FLA, FLAC, M4A, MKA, MP1, MP2, MP3, MP+, MPA, MPC, MPP, NSA, OGG, SHN, SPX, TAK, TTA, WAV, WMA, WV Vídeo: 26I, 3GP, ASF, AVI, BIN, DAT, DivX, DV, EVO, FLV, ISO, JSV, M1V, M2P, M2TS, M2V, M4V, MKV, MOV, MP4, MPEG, MPG, MPV, MQV, NSV, OGM, PVA, QT, RA, RAM, RM, RMVB, TS, VCD, VFW, VOB, WMV

VLC Media Player

Der VLC Media Player ist ein quelloffener Mediaplayer, der die allermeisten Audio- und Videodateien abspielt, ohne dass dafür zusätzliche Codecs erforderlich sind. Weiterhin können mit dem Programm auch Videos und Musik von Datenträgern wie DVD, Audio CD und Video CD wiedergegeben werden.

Der VLC Media Player kann bruchstückhafte oder unvollständige AVI-Dateien abspielen, weiterhin unterstützt das Programm auch die Wiedergabe verschiedener Streaming-Protokolle. Beispielsweise können MPEG- und DivX-Dateien bereits während des Herunterladens gestreamt und somit schon während des Downloads angesehen werden.

Ferner unterstützt er das Erstellen von Playlists und kann mit Untertiteln umgehen. Daneben stellt das Programm eine ganze Reihe von Filtern zur Verfügung, die es auch ermöglichen, Effekte in Echtzeit anzuwenden.

WinFF

WinFF dient zum konvertieren von Video-Dateien in andere Formate, dabei kann es auch verschiedene Dateiformate auf einmal in ein anderes Format umwandeln. Unterstützt werden unter anderem avi, Blackberry, iPod-iTunes, handyformate, Mpeg4, PS3, PSP, Quicktime, VCD, WMV…. dabei lassen sich über ein Geräteprofil die Einstellungen für das verwendete Gerät optimieren. WinFF ist eine plattformübergreifende grafische Benutzeroberfläche von FFmpeg und kann sowohl unter Windows sowie auf Debian, Ubuntu oder Redhad basierenden Linuxdistributionen ausgeführt werden.

videoprogramme.txt · Zuletzt geändert: 01.02.2016 16.55 von ext4